volleyball-logoAm vierten Spieltag der Saison hatte die 1. Damenmannschaft der Post SV Volleyballerinnen Heimrecht gegen die Damen des VfL Gladbeck. In diesem Spiel präsentierten sich Damen besser als zuletzt gegen VC Bottrop 90 IV und fuhren einem 3:0 Sieg ein. Ersatzgeschwächt und mit einigen hustenden Mitspielern traten die "glorreichen" Sieben zum Spiel an. Von Anfang an wurde sofort mit den Aufgaben Druck auf den Gegner aufgebaut der damit einige Probleme hatte. So konnte sich die Mannschaft schnell absetzen und mit gehörigem Vorsprung in die Endphase des ersten Satzes gehen. Es kam es wie kommen musste. Mit der Sicherheit des Vorsprungs im Rücken trat der Schlendrian ins Spiel ein sodass der VFL Gladbeck auf 25:19 herankam. 

Im Zweiten Satz zeigte sich ein Ähnliches Bild. Der ins Spiel gebrachte Gegner agierte wesentlich aggressiver und stellte sich auf die Angaben immer besser ein. Nun war das Spielerische können gefordert um den Satz nach Hause zu Fahren. Die Anfangsphase spielerisch dominierend und mit einigen Vorsprung ging es in die Endphase des 2. Satzes.  Durch Unkonzentriertheit lies man den Gegner wieder herankommen konnte sich aber dann mit einem Kraftakt den Satz mit 25:21 sichern.

Im dritten Satz war es lange ein Spiel auf Augenhöhe. Teilweise ging der Gegner sogar in Führung. Immer wieder wurden Vorsprünge die sich erarbeitet wurden durch nicht konstante Spielweise aufgebraucht. Schön war es zu sehen wie die Mannschaft immer an sich glaubte und sich wieder an den eigenen Haaren aus den Sittuationen herauszog. Insbesondere der Mut, auch bei Rückständen, zu starken Aufschlägen wurde belohnt.

Zum Einsatz kamen: Aileen, Kathrin, Christina (Tina), Christina(Kiki), Katharina, Sarah, Babette

Zum Seitenanfang